Herbsttagung des Forum 40+ in Boppard am Rhein vom 7.- 9. 11. 2014

Thema: „Resilienz – Umgang mit Belastungen; Innere Widerstandsfähigkeit und –kraft“
Frau Regina Brehm, Organisationsberaterin und Coach, führte ein HANDS-ON-SEMINAR mit uns durch.

Ganz nach der - inzwischen in jeder Berufsgruppe angekommenen - Methode der Selbstwahrnehmung, durchliefen wir verschiedene Lernschritte, um unser Konflikterleben und unsere Konfliktfähigkeit zu boosten. Mit dem Zeit-Balance-Modell lernten wir vier Bereiche und ihre prozentuale Ausdehnung im Leben kennen: Körper, Arbeit, Kontakte und Sinn. Wir ergründeten unseren persönlichen Zeit-Balance-Zustand.
Danach erfuhren wir ein Coaching in Widerstandskraft hinsichtlich beruflicher und privater Anforderungen. Jede für sich spürte in einem schriftlichen Brainstorming individuellen Körperreaktionen, Gedanken und Verhaltensweisen in Belastungssituationen nach. Um anschließend über Methoden zu mehr Selbstwahrnehmung mit allen Sinnesorganen, zu mehr Gelassenheit und Anspruchsentlastung nachzudenken, auch über den “Königsweg über den Körper“ mit Yoga, Sport, Atemübungen, Singen oder einfach durch Genießen oder Alltagsrituale.
Auch die individuellen Antriebsfehler mit „Antreibern“ wie „sei perfekt, sei stark, streng Dich an, beeil Dich … “ und deren Lösung mit „Erlaubern“ wie „ich habe ein Recht Fehler zu machen, auch mal schwach zu sein, mir Zeit zu nehmen …“ waren erhellend.
In einer Kreisaufstellung übten wir die Sachebene über die Beziehungsebene siegen zu lassen, durch Einüben von Schlagfertigkeit gekoppelt mit einem Ausatemstoss zur Abwehr kritisierender oder konkurrenzgesteuerter Angriffe.
Insbesondere für uns Ärztinnen im Deutschen Ärztinnenbund war die Methode der Kollegialen Beratung interessant, die der Balint Technik nahesteht. Eine Protagonistin wird von mehreren Beraterinnen in einem Anliegen lösungsorientiert unterstützt, indem jede Beraterin ihre eigenen Emotionen, Hypothesen und Lösungsansätze im Zusammenhang mit dem von der Protagonistin berichteten Problem einbringt.
Mit Lückentexten und seltsamem Beruferaten a la „Neurobics“, joggten wir mit unseren Gehirnen durch die letzten vormittäglichen Minuten. Übungen zum Nachahmen unter www.mental-aktiv.de

Eine erfrischende Wanderung durch den Bopparder Hamm zum Vierseenblick am Nachmittag und eine spätabendliche, spaßige „Funzeltour“ durch die Bopparder Altstadt, reiseführerkommentiert und garniert mit Weinproben aus dem Bollerwagen, die durch die hiesige Mittelrhein Weinkönigin, Dhana Kröber, exzellent erklärt wurden, ließen diesen lehrreichen Tag auch zu einem erlebnisreichen Tag werden, um in bester Erinnerung zu verbleiben.

Wir danken dem Verein „Frauen fördern Gesundheit“ für die finanzielle Unterstützung für dieses Seminar.

Ankündigen wollen wir unser nächstes 40 plus Seminar zum Thema „Kunsttherapie“ in Würzburg vom 12.6. bis 14.6.2015.
Downloads:
Anmeldung (PDF, 49 KB)
Mehr zum Thema