QuoteVadis? Die aktuelle Debatte zur Frauenquote im Licht der Erfahrungen aus vier Jahrzehnten

03.07.2018 09:30 Uhr bis 17:15 Uhr
Münster
Die Frauenquote ist so aktuell wie nie: Auch weiterhin sind Frauen in einflussreichen Positionen unterrepräsentiert oder schlicht nicht existent. In unterschiedlichen Ländern und in vielen gesellschaftlichen Bereichen wird eine Frauenquote als Antwort auf diesen Missstand gefordert – sei es in den Spitzenpositionen von Wissenschaft und Kultur, von Politik und Verwaltung oder der Wirtschaft. Die öffentliche Quotendebatte wird in der Regel auf das Spannungsverhältnis zwischen Leistungs- und Repräsentationsgerechtigkeit verkürzt und blendet dabei das ursprüngliche Ziel einer geschlechtergerechten Gesellschaft aus.

Mit der Tagung wollen wir die Diskussion über die Frauenquote wieder an diese Ursprünge zurückkoppeln. Wir verstehen die Quote als ein mögliches Instrument zur Veränderung gesellschaftlicher Strukturen, das zudem von anderen Maßnahmen flankiert werden muss und ausdrücklich nicht als Selbstzweck zur numerischen Erhöhung der Frauen in Führungspositionen.

Die Tagung nimmt den aktuellen Diskurs zum Anlass, die vielfältigen und zwiespältigen Effekte und Wirkungsmechanismen der Frauenquote auszuloten. Konkret wollen wir die Erfahrungen in den gesellschaftlichen Bereichen bilanzieren, in denen durch Richtlinien und Verfahrensregeln eine quantitative Erhöhung von Frauen erreicht wurde. Mit der Auseinandersetzung über Anforderungen und Erwartungen an eine geschlechtergerechte Gesellschaft spannt die Veranstaltung den Bogen zu der aktuellen Debatte über Quotenregelungen in Wirtschaft, Politik und Medien.

In Vorträgen, Diskussionen und Foren möchten wir mit interessierten Frauen und Männern aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen die ambivalenten Resultate und Wirkungsmechanismen der Frauenquote diskutieren, notwendige flankierende Rahmenbedingungen und Veränderungen ausloten sowie über konkrete Forderungen an Entscheidungsträger beraten.
Mehr zum Thema
Weitere Termine:
13.09.2018
Braunschweig
22.09.2018
Dieburg
10.10.2018
Wolfenbüttel