Symposium: Mutterschutz im Krankenhaus

28.06.2017 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Diakonissensaal
Cronstetter Str. 57
Frankfurt
Eine Veranstaltung des Marburger Bundes Hessen in Kooperation mit dem Ärztinnenbund Regionalgruppe Frankfurt.

Die Anwendung des Mutterschutzgesetzes wird von betroffenen Ärztinnen nicht immer als zeitgemäß empfunden. Viele würden gerne mitentscheiden, ob sie während der Schwangerschaft gerne weiterarbeiten oder nicht. Sie lehnen es ab, dass über ihren Kopf hinweg ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen wird.

Eine Änderung des Mutterschutzgesetzes, die gerade den Bundestag durchlaufen hat, verlangt erstmalig von den Arbeitgebern, vor einem generellen Beschäftigungsverbot alle Möglichkeiten zu nutzen, dass Schwangere ohne Gefährdung ihrer Gesundheit oder der ihres ungeborenen Kindes ihre berufliche Tätigkeit fortsetzen können.

Die eingebrachte Gesetzesänderung wird den Mutterschutz in der betrieblichen Praxis verändern. Frauen, Arbeitgeber, Vorgesetzte, Betriebsärzte, aber auch die Behörden werden dabei weiter in einem Spannungsverhältnis stehen.

Bei dem Symposium werden die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Schutz der Mutter und des Kindes ebenso Thema sein wie Berichte und Wünsche von Betroffenen und ihren Vorgesetzen. Beleuchtet wird auch die betriebsärztliche Perspektive. Zu diesem Symposium laden wir herzlich ein.

Nähere Informationen unter:
www.mbhessen.de/termineleser/Mutterschutz_im_Krankenhaus.html
Weitere Termine:
12.12.2017
Frankfurt am Main