Der Deutsche Ärztinnenbund e.V. (DÄB) ist ein Netzwerk von Ärztinnen und Zahnärztinnen aller Fachrichtungen und Tätigkeitsfelder.

Wir setzen uns für Rahmenbedingungen im Arztberuf ein, bei denen sich Beruf und Privatleben für Frauen und Männer in einer ausgewogenen Balance befinden. Dies bedeutet auch, dass wir gleiche Karrierechancen für Frauen fordern und uns für familienfreundliche Arbeitsbedingungen stark machen. Wir engagieren uns für eine nach Geschlecht differenzierende Gesundheitsforschung und -versorgung, von der Frauen und Männer und nicht zuletzt auch das Gesundheitssystem profitieren.

Was der Deutsche Ärztinnenbund bietet:

Wir bilden ein Forum für Gedankenaustausch, Vernetzung und Diskussion unter Ärztinnen und in der Gesundheitspolitik.

Wir machen Ärztinnen fit für Beruf und Karriere.

Wir vertreten die beruflichen und gesellschaftspolitischen Interessen von Ärztinnen und Zahnärztinnen in der Öffentlichkeit, in der Politik und Berufspolitik.

Wir unterstützen junge Kolleginnen bei der Durchsetzung ihrer Forderungen und Ansprüche in der Weiterbildung.

Wir engagieren uns für familienfreundliche Rahmenbedingungen im Krankenhaus und in der Praxis.

Wir befassen uns mit dem Thema Ärztinnengesundheit.

Wir setzen uns für eine Gesundheitsforschung und -versorgung ein, die nach Geschlecht im Sinne von Sex als biologischer und Gender als sozialer Kategorie differenziert.

Wie wir arbeiten:

  • in bundesweit organisierten regionalen Gruppen mit regelmäßigen Vorträgen und Seminaren und mit persönlichem Erfahrungsaustausch
  • bei regionalen und überregionalen Tagungen
  • mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und unserer Verbandszeitschrift ÄRZTIN
  • im Jungen Forum (Studentinnen und Ärztinnen bis 40 Jahre) mit eigenen überregionalen Tagungen
  • im Forum 40 plus (Ärztinnen zwischen 40 und 60 Jahren) mit eigenen überregionalen Tagungen
  • im Forum 60plus (Ärztinnen nach der Berufstätigkeit)
  • im DÄB-Mentorinnen-Netzwerk
  • während der bundesweiten wissenschaftlichen Kongresse des DÄB

Unsere Mandatsträgerinnen sind ehrenamtlich tätig. Der DÄB arbeitet unbürokratisch und bewusst "ohne großen Apparat".

Im DÄB sind alle Fachrichtungen vertreten. Auch Studentinnen, Ärztinnen in der Elternzeit und nach der aktiven Berufstätigkeit sind herzlich willkommen. Der DÄB ist Mitglied der Medical Women's International Association (MWIA), der ältesten internationalen ärztlichen Organisation überhaupt, und Mitglied im Deutschen Frauenrat.


Weitere Informationen:

DÄB-Geschäftsstelle

Der DÄB - über 30x in Deutschland