Fachtag LebensNarben, Lebenskräfte ...

11.10.2017 09:30 Uhr bis 16:45 Uhr
Jugendherberge Köln-Deutz, Raum Barcelona
Siegesstr. 5
50679 Köln
Anmeldungen per E-Mail an: tagung@trauma-leben-alter-nr.de bis 22.09.2017. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt
Kosten: Die Tagung ist kostenfrei (Für Verpflegung bitte selbst sorgen).

Die Aufmerksamkeit für das Themenfeld Alter und Trauma steigt. Das hat vielfältige und durchaus brisante Gründe: Fehldiagnosen, falsche Deutung von „unangemessenem Verhalten“, Gewalt und Retraumatisierungen durch Zeitnot, Unkenntnis und mangelnde Traumasensibilität im Umgang mit älteren Menschen. Betroffene wie Unterstützende suchen verstärkt nach Auswegen. In langjähriger praktischer Arbeit haben sich wirksame Ansätze und Methoden zum Umgang mit traumatisierten älteren Menschen entwickelt, die jetzt auch im wissenschaftlichen Kontext ankommen.

Die Landesfachstelle Trauma und Leben im Alter NRW versteht sich hier als Brücke und Lotsin für alle, die mit älteren Menschen und für sie arbeiten, forschen und gesunde Strukturen schaffen. Ein Beitrag ist diese Tagung.

Praktikerinnen und Praktiker wissen: Es bedarf zunächst einer aufmerksamen, sensiblen Mitmenschlichkeit in der Begegnung mit belasteten älteren Menschen, die eine Pathologisierung vermeidet.

Und dann braucht es tragfähige Konzepte für angemessenes, alters- und traumasensibles Reagieren, Begleiten, Unterstützen. Erprobte Verfahren zur Ressourcenstärkung dienen nicht nur den älteren Menschen, sondern auch den Unterstützenden. Eine solche Integration von menschlichen Qualitäten und Sachwissen ist nicht nur hilfreich im Kontakt mit bereits Traumatisierten, sondern auch notwendig, um der Traumatisierung älterer Menschen hier und heute vorzubeugen.Für eine Haltung der Mitmenschlichkeit und professionellen Traumasensibilität Männer, die seelische Narben tragen, wirbt dieser Fachtag. Er stellt Ansätze und Beispiele des Gelingens vor, ermutigt zu einer ressourcenorientierten Perspektive und bringt Akteur*innen ins Gespräch – damit die LebensKräfte trotz der LebensNarben weiter wachsen können.

Moderation: Helga Kirchner, ehemalige wdr-Chefredakteurin
Mehr zum Thema
Weitere Termine:
11.11.2017
Marburg
13.11.2017
Frankfurt
14.11.2017
Münster