Nutzen Sie den DÄB als Netzwerk für Ihre berufliche Zukunft – regional und deutschlandweit. Im DÄB erhalten gerade junge Ärztinnen wichtige Impulse für Ihre Karriere. Sie werden individuell von erfahrenen Kolleginnen in einem Mentorinnen-Netzwerk begleitet und profitieren von maßgeschneiderten Fortbildungen. Gemeinsam mit anderen jungen Ärztinnen können Sie sich im DÄB mit Kolleginnen austauschen und voneinander lernen. Ist die Work-Life-Balance auch für Sie eine Herausforderung? Im DÄB erfahren Sie aus erster Hand, wie sie Beruf und Privatleben im Gleichgewicht halten können.

Der DÄB ist nah dran – und ganz in Ihrer Nähe
Im Jungen Forum, dem Netzwerk junger Ärztinnen im DÄB, tauschen sich junge Medizinerinnen zu Chancengleichheit und Gleichstellung aus und setzen sich für die Quote im Gesundheitswesen ein. In 31 deutschen Städten gibt es DÄB-Regionalgruppen. Dort treffen Sie Ärztinnen aus ihrer Region und können sich mit dem „beruflichen Setting“ vertraut machen. Die Atmosphäre ist sehr persönlich, weil die Treffen meist in privatem Rahmen stattfinden.

Einfach gut behandelt: Der DÄB begleitet Ihre Karriere
Profitieren Sie im DÄB vom Know-how an Ihrer Seite: Wir kennen Mittel und Wege „durch die gläserne Decke“. Erfahrene Ärztinnen weisen Ihnen zum Beispiel in unserem Mentorinnen-Netzwerk den Weg – auch bei wissenschaftlichen Projekten. Die Kolleginnen im DÄB haben im Schnitt zwei Jahrzehnte Berufserfahrung und geben ihr Wissen gerne an Sie weiter.

Der DÄB bewegt die Gesundheits- und Berufspolitik
Der DÄB ist Partnerin für Politik und Verbände und hält seine Mitglieder in Sachen Gesundheits- und Berufspolitik auf dem Laufenden. Wir propagieren und fördern Modelle für eine gute Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Privatleben. Im DÄB finden sich Expertinnen für geschlechtsspezifische und evidenzbasierte Medizin – und unsere Sicht auf Medizin und Medizinethik ist bewusst kritisch. Gut zu wissen: Der DÄB arbeitet unbürokratisch und "ohne großen Apparat", die Mandatsträgerinnen sind ehrenamtlich tätig.

Für gut befunden? Mitglied werden lohnt sich
Sichern Sie sich persönliche Unterstützung und den wichtigen Austausch mit anderen Ärztinnen. Als neues Mitglied erhalten Sie ein kleines Willkommenspaket und eine persönliche Einladung in Ihre Regionalgruppe. Dazu kommen Serviceangebote von einer Gruppenversicherung für Ärztinnen bis zu einer Burnout-Hotline. Über Themen und Termine können Sie sich in unserer Zeitschrift ärztin, auf unserer Homepage und bei Facebook informieren. Think global: Wir sind Mitglied im Weltärztinnenbund und vermitteln gern zur Gruppe YOUNG MWIA ("Special Interest Group for Young Female Doctors and Medical Students").

Mitglied werden

Eins noch: Für Medizin- und Zahnmedizinstudentinnen ist die Mitgliedschaft im DÄB kostenlos.