Warum eine Burnout-Hotline beim DÄB?

Achtung, diese Hotline steht nur Mitgliedern des Deutschen Ärztinnenbundes zur Verfügung!


Gerade ÄrztInnen sind vielfältigen Stressoren ausgesetzt:

  • Tägliche Auseinandersetzungen mit unangenehmen Dingen des Lebens wie Schmerz, Krankheit, Alter, Tod.
  • Häufig negative Erlebnisse im Umgang mit PatientInnen, KollegInnen, Vorgesetzten.
  • Wenig Anerkennung / Erfolgserlebnisse/ positive Rückkopplung.
  • Angst vor Fehlern und deren Folgen.
  • Hohe Arbeitsbelastung bei niedrigem Lohn.
  • Fort- und Weiterbildung.
Für Ärztinnen immer wieder Thema:
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  • Verantwortung gegenüber Kindern, Eltern, Freunden, Bekannten, Hausarbeit.
  • Wenig Spielraum für eigene Bedürfnisse.
  • „Immer für Andere da sein“.
Ziel der Hotline:
  • Miteinander reden, ins Gespräch kommen , sich austauschen, Konflikte ansprechen, gemeinsam nach Lösungen suchen.
  • Gespräch unter Kolleginnen.
  • Hemmschwellen abbauen.
KONTAKTAUFNAHME:
Anruf in der Geschäftsstelle
Tel. 030-54708635
Anonymisierung der Daten
Vermittlung mit FÄ für Psychiatrie und Psychotherapie, FÄ für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und mit ärztlichen Psychotherapeutinnen anderer Fachrichtungen
Tel. Kontakt
...
Downloads:
Zum Weiterlesen: